logo

stadtnahes nachbarschaftliches Wohnen
und Arbeiten von Jung und Alt

Gesellschaftliche Strukturen verändern sich. Dabei stellen der
demografische Wandel (Alterung und Migration), der Wandel
der Arbeitswelt, der Lebensformen und Lebensstile nicht nur
jede/n Einzelne/n vor neue Herausforderungen, sondern sie
müssen auch von Architektur und Städteplanung berücksichtigt
werden.
Unsere Gesellschaft ist bestimmt von Vereinzelung, Polarisierung,
Ausgrenzung von Minderheiten, Reduzierung von Wertvollem auf
seine Nützlichkeit und der Verschwendung von Ressourcen.

Dazu wollen wir einen Gegenentwurf leben und so ein Beispiel gelebter Solidarität auf dem Weg zu einer sozialen Gesellschaft geben.